Oost-Nordoost bei Hermannshöhe

Ok. Eigentlich hatte ich erwartet, dass Mitte März langsam mal Frühling bei uns einkehrt. Doch der hustet uns was. Stattdessen haben wir seit Tagen (und Nächten) Ostwind, der Kälte nach zu urteilen vermutlich direkt aus Sibirien. Der Wetterfrosch sprach von "gefühlten - 20 °C"... hat man ja auch nicht alle Tage. Heute, am Sonntag, kam endlich auch viel Sonne dazu. Eigenartiges Gefühl: Vorne friert's dir das Gehirn fest, hinten ist der Rücken schön warm.

Wider besseres Wissen bin ich dann doch noch los - auf zu den Touristenfallen mit sonnenhungrigen Familien. Zum Glück war der Wind echt ordentlich, so dass der Wanderweg relativ leer war - die kleineren Menschen wären dort wohl auch weggeweht worden. Ach ja, und der Parkplatz war für lau! Wen wundert's, der gleicht z.Zt. eher einer Offroad-Teststrecke: Alle tiefen Fahrspuren sind gefroren - zum Glück, sonst wäre da höchstens jeder Vierte auf den Platz gekommen.