Freud' und Leid eines online-Händlers

Bild von Edward Lich auf Pixabay
Bild von Edward Lich auf Pixabay

 

Zitat IT-Recht-Kanzlei vom 09.10.19:

 

"Scheinbestellungen unter Angabe von Daten Dritter gehören für Onlinehändler zum Alltag. Eine aktuelle Entscheidung des BGH macht deutlich, dass solche Fakebestellungen nicht nur lästig sind, sondern sogar einen Wettbewerbsverstoß des Händlers begründen können. Aus dem Opfer wird also ein Täter." 

 

(Mehr Info: https://www.it-recht-kanzlei.de/fakebestellung-abmahnung.html 

Bitte in Deinen Browser kopieren, um den Link aufzurufen.)

Jeeeeeeez .... geht's noch? Und am schlimmsten trifft es diejenigen, die die Zahlung auf Rechnung ermöglichen. Ich fass' es nicht.

Ja, nee, was sind wir auch so blöd und vertrauen den Kunden (die bei mir übrigens immer alle bezahlt haben, das nur mal so am Rande), versuchen, unsere und Kunden-Daten vor Kraken wie Paypal und Co. zu schützen und dürfen jetzt dafür den Kopf hinhalten. Danke für nichts!

Konsequenz: Ich hatte bisher zum Glück noch keine Fake-Bestellung. Trotzdem muss ich mal wieder die Webseiten-Einstellungen ändern. Das dritte Mal in den letzten zehn Tagen. Datenschutz, Käuferschutz, EU und BGH machen es nötig. Und ich bin schwer am Überlegen, ob ich nicht doch die PP-Krake einsetze. Zumindest als Alternative. Vielleicht will ja auch der ein oder die andere gar nicht auf Rechnung kaufen, sondern gleich Geld loswerden? Oder ich stampf' die Preise komplett ein und verschenke meine Artikel und hoffe auf Spenden? Na, da gibt's dann doch bestimmt wieder irgendwelche rechtlichen Fallstricke...

Muss ich mich mal schlau machen :) 

Zu den richtig tollen Dingen bei (m)einem Shop gehört es, die Sachen im Vorwege herzustellen, auszuprobieren und wenn möglich, auf Kundenwünsche einzugehen. Anders wäre das Schraubenkit nie entstanden - danke Hanna! Und an einer Idee für Seifenspäne im Spender überlege ich immer noch (Vivi, es ist mir immer noch nichts eingefallen...). 

Natürlich macht mir das Fotografieren der Produkte auch Spaß - besonders, wenn die Sonne scheint :) Das Einstellen auf der Seite und die Buuuuuchhaltung [örks] sind halt notwendig, in der Zeit würde ich auch lieber rumprokeln und etwas schaffen. 

Aber am allerallerallertollsten ist es immer noch, wenn ich die Sachen verpacke, versende und dann auch noch eine begeisterte Rückmeldung kommt. 

(Und hatte ich erwähnt, dass sich bisher niemand um die Bezahlung gedrückt hat? DANKE - Ihr seid Super-Kunden!)